Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Selbstgesteuertes Lernen Studierender aktivieren und begleiten (mit Follow up)

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Neben dem Lernen in einer Lehrveranstaltung, müssen für einen erfolgreichen Studienabschluss Lernaktivitäten auch außerhalb der Seminarzeiten erfolgen. Dazu gehören vorbereitende, nachbereitende oder vertiefende Prozesse. Relevant für eine effektive Gestaltung dieser Selbstlernphasen sind die Wahl geeigneter Methoden sowie deren optimale Einbettung im Seminarverlauf. Solche Methoden können auch über Lernplattformen virtuell eingesetzt werden.
In diesem Workshop werden der Verlauf und die Prozesse von selbstgesteuertem Lernen beleuchtet sowie darauf abgestimmte Methoden bzw. Online-Tools zur Aktivierung selbstgesteuerter Lernprozesse und Unterstützung von Selbstlernphasen vorgestellt und erprobt.
Ziele:
Die Teilnehmenden
  • können geeignete Methoden zur Vertiefung von Inhalten in Selbstlernphasen anwenden und beurteilen
  • sind in der Lage, Lernaktivitäten innerhalb und außerhalb einer Lehrveranstaltung aufeinander abzustimmen
  • kennen Online-Tools, um Selbstlernphasen didaktisch sinnvoll gestalten zu können
Inhalte:
  • Konzepte und Modelle von selbstgesteuertem Lernen
  • Reflexion bisheriger selbstgesteuerter Tätigkeiten der Studierenden
  • Methoden und Online-Tools zur Unterstützung von Selbstlernphasen
  • Reflexion und Diskussion der Betreuung von Selbstlernphasen
Fr. 24.02.2017 (Workshop, ganztägig); Fr. 10.03.2017 (Follow up, halbtägig). 12 Arbeitseinheiten
Die Veranstaltung findet in Koopereation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft statt.
Diese Veranstaltung wird mit Mitteln des BMBF gefördert.
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)