Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Kompetenzorientiert lehren und lernen (mit Online-Phase)

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Die allgegenwärtige Forderung, Studium und Lehre kompetenzorientiert zu gestalten, zielt darauf, nicht nur wissenschaftliches Wissen zu vermitteln, sondern Fähigkeiten zum reflektierten und eigenverantwortlichen Handeln in praktischen Anforderungssituationen zu entwickeln. Neben fachlichen Inhalten und methodischen Fragen rücken auch soziale und personale Kompetenzen und deren angemessene Berücksichtigung in der Lehre sowie den Studiengangkonzepten in den Fokus.
In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie Ihre Lehre kompetenzorientiert planen und Studierende befähigen, Problemstellungen selbständig zu analysieren und zu lösen sowie sich kritisch und fundiert mit Themen zu beschäftigen. Weiter wird Ihnen anhand des Constructive Alignments aufgezeigt, wie Sie Lehr-Lernaktivitäten und Prüfungsformate aufeinander abstimmen sowie den Lernerfolg zielgerecht überprüfen können. Dafür erwerben Sie im einführenden Orientierungsworkshop Kriterien sowie Handlungshilfen und wenden diese in der Transferphase auf eigene Lehrkonzepte als Fallbeispiele an. Ein umfangreiches individuelles Feedback zu Ihrem Lehrkonzept bildet die Basis für den Abschlussworkshop, in dem die eigenen Fallbeispiele nochmals zur Diskussion gestellt sowie offene Fragen aufgegriffen werden. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einer theoretischen Vertiefung von Inhalten gemäß den Bedarfen und Wünschen der Teilnehmenden.
Ziele:
Die Teilnehmenden
  • sind in der Lage, Lehr-Lernangebote anhand kompetenzorientierter Kriterien differenziert zu beschreiben und zu reflektieren
  • verfügen über didaktisches Grundlagenwissen, um Lehr-Lernangebote kompetenzorientiert zu planen und umzusetzen
  • können Prüfungsformen kompetenzorientiert gestalten.
Inhalte:
  • Kompetenzorientierte Ausrichtung in Planung, Umsetzung und Prüfung von Lehr-Lernangeboten
  • Differenzierter Einsatz von Lehr-Lernaktivitäten und Prüfungsmethoden
  • Kollegiale Beratung zu eigenen Fallbeispielen aus der Lehre
  • Entwicklung und Reflexion von Konzepten für die eigene Lehre.
Do, 03.05.2018 (Orientierungsworkshop, ganztägig); 04.05.-04.07.2018 (Transferphase); Fr, 05.07.2018 (Abschlussworkshop, ganztägig). 20 Arbeitseinheiten
Bitte beachten Sie: Um eine Bescheinigung zu erhalten, ist die Teilnahme an beiden Präsenzveranstaltungen und der Transferphase erforderlich.
Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut für Erziehungswissenschaft statt.
 
Dauer
2,50 Tage (20 AE)