Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Flipped Classroom: "Einmal drehen, bitte!" - wie Videos individualisiertes Lernen in der Hochschullehre unterstützen

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
In der Regel werden Lerninhalte durch die Lehrenden während der Lehrveranstaltung vermittelt, Übungen durch die Studierenden finden dann meist zu Hause statt. Im Flipped Classroom wird die Inhaltsvermittlung und die Phase für Übung und Vertiefung gedreht: Inhalte werden durch die Studierenden in Form einer vorbereitenden Aufgabenstellung, z.B. innerhalb eines Erklärvideos, vor der Lehrveranstaltung erarbeitet. Die Lehrzeit selbst wird dann für gezielte Betreuung in Übungs- und Vertiefungsphasen genutzt. Das Konzept des Flipped Classroom schafft dadurch vor allen Dingen auch in großen Lehrveranstaltungen mehr Raum für Aktivität und Diskurs.
Dieser Workshop vermittelt Ihnen Anwendungsmöglichkeiten und die didaktische Umsetzung dieser Methode in der Lehre. Darüber hinaus werden Sie in die Produktion von Erklärvideos und in die Nutzung bereits fertiger Videomaterialien unter Berücksichtigung von Erkenntnissen aus der aktuellen Forschung eingeführt. Als Software kommt das Screencast-Programm "Camtasia Studio" zum Einsatz, wobei Software-Alternativen aufgezeigt werden.
Inhalte:
  • Anwendungsmöglichkeiten in der Lehre: Selbst produzierte Erklärvideos und Fremdvideos
  • Didaktische Umsetzung in der Lehre
  • Produktion von Erklärvideos durch die Lehrenden anhand von fachwissenschaftlicher Themen
  • Technische Umsetzung
  • Rechtliche Fragen, z.B. zum Urheberrecht
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)