Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Moderieren in Lehre und Wissenschaft

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Im Hochschulalltag gibt es viele Anlässe, bei denen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen Moderationsfähigkeiten benötigen. In der Lehre gilt es nach einem Vortrag oder Referat zielführende Lehrgespräche oder Diskussionen unter den Studierenden zu initiieren und zu steuern. Im Forschungskontext müssen z.B. Besprechungen innerhalb der Arbeitsgruppe geführt und dabei Arbeitsschritte angeleitet, begleitet und Ergebnisse gesichert werden.
In diesem Workshop lernen Sie die Grundlagen der gelungenen Moderation kennen und erfahren wie Sie diese auf die unterschiedlichen Moderationssettings an der Hochschule in Lehre und Forschung anwenden können. Dabei geht es um die speziellen Aufgaben, Rollen, Methoden und Werkzeuge, die ModeratorInnen innehaben bzw. brauchen, um Gruppen in unterschiedlichen Kontexten erfolgreich zu leiten.
Sie erhalten im Workshop die Möglichkeit, sich über Ihre Rollen in den spezifischen Moderationssettings klar zu werden und Sie trainieren diese spezifischen Moderationsstrategien in Übungen und Rollenspielen ein.
Ihre Moderation erhält damit mehr Klarheit, Zielsicherheit und Ergebnisorientierung.
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)