Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Bachelor- und Masterarbeiten betreuen und bewerten

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Wissenschaftliches Arbeiten ist an der Universität eine wichtige Kompetenz, die Studierende während ihres Studiums häufig allerdings erst beim Schreiben einer (Abschluss-)Arbeit erlernen. Sowohl Studierende als auch Betreuende sehen sich dabei mit vielfältigen Herausforderungen konfrontiert. Einerseits gilt es, wissenschaftlichen Ansprüchen zu genügen, andererseits stehen Lehrende teilweise unselbstständigen Studierenden gegenüber. Der Spagat zwischen Betreuung und Bewertung ist dabei nur eine Aufgabe von vielen, die es zu bewältigen gilt. Beide Aspekte sind Inhalt des Workshops. Wie der Betreuungsprozess gestaltet werden kann, nach welchen Kriterien Arbeiten bewertet werden und welche Position dabei der/die Betreuende einnimmt sind zentrale Fragen. Durch einen Wechsel von Input, Arbeitsphasen und Reflexion der eigenen Praxis werden diese bearbeitet.
Inhalte
  • eigene (Rollen-)Erwartungen zwischen Betreuen und Bewerten reflektieren
  • Studierende bei der Verbesserung ihres wissenschaftlichen Arbeitens unterstützen
  • den Betreuungsprozess lernförderlich gestalten
  • hilfreiche Rückmeldung auf Texte geben
  • wissenschaftliche Arbeiten bewerten
Ziele
  • Die Teilnehmenden haben die Herausforderung zwischen Betreuen und Bewerten reflektiert und sind sich ihren jeweiligen Rollen bewusst.
  • Die Teilnehmenden kennen Maßnahmen, durch die sie die Studierenden beim wissenschaftlichen Arbeiten unterstützen und verstehen es den Betreuungsprozess lernförderlich zu gestalten.
  • Die Teilnehmenden haben ein Raster für die Bewertung wissenschaftlicher Texte erarbeitet und wenden dieses Modell beim Feedbackgeben und Bewerten an.
 
Dauer
2,00 Tage