Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Resilienz - Stark in Lehre und Forschung

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Als Resilienz wird die Widerstandsfähigkeit bezeichnet, die man belastenden Situationen gegenüber hat. Resiliente Menschen meistern belastende Situationen förderlicher als weniger resiliente Menschen. Diese innere Widerstandskraft lässt sich erlernen. Im Workshop betrachten wir die Hintergründe des Resilienzkonzeptes, lernen Resilienzfaktoren kennen und erarbeiten uns ein eigenes Resilienztrainingsprogramm. Ziel des Workshops ist es, die eigene Resilienz- und Stresskompetenzen zu fördern, protektive Schutzfaktoren aufzubauen und Stressbelastungen zu reduzieren. Den Hauptfokus setzen wir dabei auf den universitären Berufsalltag und die Herausforderungen mit denen Lehrende darin konfrontiert werden. Hierbei ist es wichtig die eigenen Denkmuster zu überprüfen und ggf. zu hinterfragen, d. h. auch über die eigene Lehrkonzeption nachzudenken und eventuell neu zu justieren.
Lernziele, u. a.:
  • Stressbelastungen aufzuspüren und zu reduzieren
  • Eigene Denkmuster zu überarbeiten
  • Stresskompetenzen zu fördern
  • Mentale Widerstandskraft zu fördern
 
Dauer
1,00 Tage