Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Managing Diversity in der Lehre - Modeerscheinung oder unterschätzte Realität?

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Der Begriff "Diversity" wird oft mit "Vielfalt" oder "Heterogenität" übersetzt und zieht die Forderung nach Chancengleichheit nach sich. Spätestens seit Inkrafttreten des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) im Jahre 2006 sind Unternehmen, Hochschulen und sonstige Einrichtungen intensiv mit dessen Umsetzung befasst. Dabei wird der Fokus oft auf Gender, Behinderung und Interkulturalität gelegt und beschäftigt sich häufig mit "oberflächlichen", organisatorischen Aspekten. Diversity umfasst jedoch viel mehr so genannte "Dimensionen" und ist sehr vielschichtig und komplex.
Ziele: Am Ende des Workshops…
  • … haben Sie sich einen Überblick über den Umfang und die Komplexität von Diversity im Hochschulkontext verschafft.
  • … haben Sie Möglichkeiten zur Identifikation der Aspekte von Diversity diskutiert.
  • … haben Sie Ideen entwickelt darüber, in welchem Umfang Diversity in der Hochschullehre berücksichtigt werden kann.
  • … haben Sie Tools zum (besseren) Umgang mit Diversity in der Hochschullehre kennen gelernt und können diese in Ihrer Lehre einsetzen.
Inhalte: In diesem Workshop werden wir uns u.a. folgenden Inhalten widmen:
  • Eigene Haltung und Erfahrungen mit Diversity
  • Zugangsmodelle der Diversity-Forschung
  • Aktuelle Best Practice-Beispiele deutscher Hochschulen
  • Interkollegialer Austausch zum Umgang mit Diversity
  • Fachbezogene Umsetzungsmöglichkeiten in der eigenen Hochschullehre
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)