Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Referate lernwirksam in Seminaren einsetzen

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Voraussetzungen
Der Besuch von Modul I (oder "Fit für die Lehre- Hochschuldidaktische Grundlagen") ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung.
 
Den vorzubereitenden Text hat niemand gelesen, der Vortrag zieht sich schleppend dahin und schließlich verstricken sich Referenten und Lehrende/r in einen hochwissenschaftlichen Diskurs. Am Ende des Semesters haben viele Studierende ihr Wissen meist nur zum eigenen Referatsthema vertieft. Der Lernerfolg hängt daher oft wesentlich vom Engagement der einzelnen Studierenden ab. Genauso wichtig ist jedoch die Qualität der Betreuung und die Rollenwahrnehmung des Lehrenden, die sich nicht auf die adäquate Auswahl an Literatur beschränken sollte.
Referatsbasierte Seminare sind, gerade in den Geistes- und Sozialwissenschaften, eine etablierte Veranstaltungsform und können, entgegen des skizzierten Bildes, lernwirksam gestaltet werden. Voraussetzung dafür ist u. A. jedoch, dass Lehrende das Referat als Lehr-Lern-Aktivität in die Gesamtkonzeption ihrer Veranstaltung integrieren und die Studierenden bei der Erfüllung ihrer Aufgabe angemessen betreuen.
Ziel des Workshops ist es, dass Sie Methoden der Planung und Durchführung von referatsbasierten Veranstaltungen kennenlernen und vor dem Hintergrund Ihrer bisherigen Lehrpraxis reflektieren. Am Ende des Kurses können Sie…
  • die didaktische Funktion von ‚traditionellen' Seminarformen begründen.
  • die Rollen und Erwartungen der verschiedenen Akteure im referatsbasierten Seminar reflektiert definieren.
  • Kriterien für gute Referate als Grundlage für die Instruktion und Bewertung der Referenten für Ihren Lehrkontext formulieren.
  • Ideen generieren, wie das im Kurs Erarbeitete in Ihre Seminarpraxis übertragen werden kann.
 
Dauer
1,00 Tage