Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Prüfungsrecht und Rechtsfragen in der Lehre

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Die persönliche Entwicklung der jungen Studierenden hängt maßgeblich vom Erfolg ihrer Prüfungen ab. Wer selbst prüft und Leistungen dieser Studierenden bewertet, weiß, wie unbefriedigend es manchmal sein kann, Prüfungsentscheidungen zu treffen. Oftmals fehlen Kenntnisse im Verfahrens- und Prüfungsrecht.
Die Referenten Frau Birgit Tümmers Universität Ulm und Herr Dr. Matthias Wilhelm zeigen Ihnen die Rechtsgrundlagen der Prüfungen auf, worauf im Prüfungsrecht zu achten ist, wie das Prüfungsverfahren erfolgt, welche Aspekte bei der Bewertung von Prüfungsleistungen zu berücksichtigen sind und welche Rechte und Pflichten Sie als Prüfer, aber auch die Prüflinge haben. Ferner beantworten Sie Ihre Fragen zur Lehre.
Lehren und Prüfen obliegen in erster Linie den Lehrenden selbst. Dieser Workshop qualifiziert Sie zu Fragen aus dem Prüfungsrecht und aus der Lehre.
Ausgehend von den hochschulrechtlichen Grundlagen, insbesondere dem seit dem 1.04. novellierten Landeshochschulgesetz BW wendet sich der Workshop den folgenden Rechtsfragen zu
Prüfungsrecht:
  • Rechtsgrundlagen der Prüfungen
  • Prüfungsverfahren (u.a. Anspruch auf Zulassung zur Prüfung, Durchführung des Prüfungsverfahrens, Mitwirkungspflichten, insbesondere Rügepflichten des Prüflings, Täuschungsverbote, krankheitsbedingte Prüfungsunfähigkeit)
  • Zuständigkeitsfragen, Besetzung der Prüfungsausschüsse, Qualifikation der Prüfer
  • Bewertung der Prüfungsleistungen,
  • Prüfungsentscheidungen
  • Einwendungen gegen Prüfungsentscheidungen und verwaltungsinternes Kontrollverfahren.
  • Akteneinsicht, Aufbewahrungsfristen.
Fragen aus der Lehre:
  • Einrichtung von Studiengängen
  • Anrechnung erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen
  • Anwesenheitspflicht in Lehrveranstaltungen
  • Akkreditierung.
  • kurzer Einblick in das Urheberrecht in der Lehre.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch Erarbeitung und Lösen von aktuellen Fallbeispielen aus der Lehr- und Prüfungspraxis und anhand aktueller Rechtsprechung insbesondere zum Prüfungsrecht an diese Thematik herangeführt. Dabei werden auch spezielle Hochschulprüfungen ((Promotion, Habilitation) Gegenstand des Workshops sein.
Der Workshop zeigt auf, wie man Prüfungen rechtlich einwandfrei und treffsicher gestaltet und welche besondere Vorgaben im Land Baden-Württemberg zu beachten sind. Er bietet ferner die Möglichkeit, sich mit den Kolleginnen und Kollegen aus anderen Fachbereichen auszutauschen, offene Fragen zu klären, sich von guten Beispielen inspirieren zu lassen, um zukünftig Ihre Arbeit zu erleichtern.
Der Workshop richtet sich nicht nur an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Prüfungsämtern, sondern an alle mit Prüfungsfragen im Hochschulbereich betrauten Personen; juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Wir navigieren Sie durch den Dschungel des Prüfungsrechts und beantworten Ihre Fragen zur Lehre, damit Sie mehr Sicherheit im täglichen Umgang mit Ihren Studierenden gewinnen
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)