Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Neurodidaktik: Hype oder hilfreich in der Lehre und beim Lernen?

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Neurowissenschaften erhalten in den letzten Jahren eine wachsende Aufmerksamkeit und mediale Beliebtheit. Ihre Erkenntnisse können gewinnbringend in die Lehre und das Lernen eingebracht werden.
Bisweilen sind publizistische Stimmen hörbar, manche laut, andere weniger laut. Die eventuell anmutende und mächtige Allgemeingültigkeiten vermitteln und klare Eindeutigkeiten und Orientierungen vermissen lassen.
Bei diesem eintägigen Workshop erarbeiten Sie gemeinsam eine Ausgangsbasis zu neurowissenschaftlichen Grundlagen des Gehirns, zum Gedächtnis und zu Lernformen. Ausgangspunkt ist das Verständnis und die Relevanz des neurobiologischen Konstruktivismus, gerade im Kontext der Lehrtätigkeit. Zur Gestaltungsmöglichkeit in der Lehre und beim Lernen rückt die Bedeutung von Haltung und Kultur in den Mittelpunkt.
Am Ende des Workshops haben Sie eine Orientierung welche methodischen und didaktischen Konzepte aus neurowissenschaftlicher Sicht wirksam sind. Und Sie haben die Relevanz des neurobiologischen Konstruktivismus als auch die der Haltung in der Lehre kennen gelernt, sowie eine Variation methodischer Didaktik erlebt.
Konkrete Inhalte sind: Neurodidaktik, hype oder hilfreich?, Neurobiologischer Konstruktivismus, Lehr- und Lernprinzipien, Haltung und Kultur.
Gestalten auch Sie Ihre Lehrveranstaltungen Gehirn gerecht!
 
Dauer
1,00 Tage