Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Konfliktmanagement für Hochschullehrende - In Konfliktsituationen souverän handeln und kommunizieren

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Im Wissenschaftsbetrieb einer Hochschule agieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in einem Dickicht unterschiedlichster Interessen. Daraus können sich Missverständnisse und oft auch Konflikte entwickeln. Aber Konflikte gehören zu unserem Alltag und sind Bestandteil eines jeden Beziehungs- und Gruppenprozesses. Gäbe es sie nicht, gäbe es keine Veränderung. Doch ungelöste Konflikte mit und zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern können auch eskalieren, sie fördern Unzufriedenheit, wirken demotivierend und sind leistungshemmend. Sie können sogar die gesamte Gruppenatmosphäre vergiften.
Meist sind jedoch nicht die Meinungs- und Interessenunterschiede das Problem, sondern die Art und Weise, wie damit umgegangen wird. Ausgerüstet mit dem richtigen Werkzeug und Techniken für eine angemessene Gesprächsführung in Konfliktsituationen sowie eine klare Sicht auf das eigene Verhalten und die eigenen Dialog-Strategien schaffen Sie die Grundlage für gute gemeinschaftliche Lösungen, gefestigte Beziehungen und persönliches Wachstum.
Das Seminar thematisiert typische Konfliktmuster an der Hochschule und zeigt Ihnen Wege auf, Auslöser von Konflikten rechtzeitig zu erkennen, sich vor verbalen Angriffen besser zu schützen und kontroverse Standpunkte fair auszutauschen, um Konflikte mit Studierenden, MitarbeiterInnen oder KollegInnen leichter zu lösen und Eskalationen möglichst gar nicht erst entstehen zu lassen.
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)