Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Das Mikrofon als Freund und Helfer

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
In der Lehre gerät vor lauter Konzentration auf das jeweilige Thema leicht außer Acht, dass das inhaltliche Verständnis eine Voraussetzung hat: Nämlich das akustische Verstehen des Textes! Salopp gesagt: Gute Lehre fängt mit dem Gehörtwerden an!
Das ist am schwierigsten in großen Sälen. Dafür steht in diesem Workshop der Umgang mit dem Mikrofon im Fokus. Viele Lehrende haben zum Mikrofon ein gespaltenes Verhältnis. Einerseits sehnt man sich in großen Veranstaltungen nach Unterstützung für die Stimme, andererseits aber wirkt die verstärkte Stimme auf viele Lehrende subjektiv zu laut.
In diesem Workshop lernen Sie, sich mit dem Mikro anzufreunden. Wir arbeiten direkt vor Ort in einem Hörsaal mit verschiedenen Mikrofonen. Sie lernen, die Sprech-Lautstärke und Artikulation auf das Mikrofon abzustimmen und einen guten Raumklang vom Pult aus zu beurteilen. Sie bekommen professionelle Rückmeldung, ob Ihre Sprechweise gut verständlich ist oder verbessert werden sollte. Alle Teilnehmenden können mehrfach praktisch üben und so im geschützten Rahmen Sicherheit mit dem Mikrofon erlangen.
Die Beherrschung des Mikrofons ist in großen Auditorien (!) genauso wichtig wie eine gut lesbare Visualisierung. Inhalte, die auch in den letzten Reihen akustisch problemlos verständlich sind, sind die Grundvoraussetzung für Ruhe, Konzentration und Mitarbeit.
Lernziele:
  • Mikrofon als professionelles Werkzeug für die Lehre betrachten und einsetzen können
  • Mit verschiedenen Mikrofontypen umgehen können
  • Wissen, wie man Stimme und Sprechen auf das Mikrofon abstimmt
  • Gut und gleichmäßig ins Mikrofon sprechen können
  • Mikrofoneinsatz in verschiedenen Lehrsettings kennenlernen
Methoden:
  • Viel praktisches Training im Plenum, Kurzvorträge, Reflexionsphasen, Differentielles Lernen.
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)