Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Führung im Hochschulkontext

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Führung von Hiwis, Anleitung von studentischen Arbeitsgruppen oder Organisation und Führung von Forschungsgruppen: Führung ist fester Bestandteil des Arbeitsalltags von Nachwuchswissenschaftlern. Nicht selten finden sie sich dabei in Konstellationen wieder, in denen sie ohne "formale Macht", also ohne disziplinarische Weisungsbefugnis führen müssen.
Das zweitägige Seminar vermittelt grundlegende Techniken und Verhaltensweisen zur Führung und Organisation von Teams im Hochschulalltag. Dabei wird besonders auf die dem Hochschulkontext geschuldeten Herausforderungen - wie beispielsweise unterschiedliche Studienhintergründe und -fortschritte, verschiedene Erwartungshaltungen und Leistungsbereitschaft der einzelnen Teammitglieder - eingegangen. Das Prinzip der lateralen Führung, also der "Führung ohne formale Macht" bildet einen weiteren Schwerpunkt des Seminars.
Anhand von Beispielen aus der Industrie, Wissenschaft und der Lehre wird geklärt, was genau unter Führung zu verstehen ist und mit welchen Aufgaben und Herausforderungen eine Führungspersönlichkeit konfrontiert wird. Dabei lernen die Teilnehmenden, wie man Team-Identitäten fördern kann, was unter dem Prinzip der Delegation und ihrem Einsatz als Motivationsinstrument verstanden wird und wie man verschiedene Organisationsmöglichkeiten für Hochschulteams und studentische Gruppen anwenden kann. Im Fokus stehen außerdem das Aufzeigen möglicher Konfliktlösungsstrategien und die Priorisierung und Strukturierung des Arbeitsumfeldes.
Im Workshop angewendete Methoden sind Vortrag, Einzel- und Kleingruppenarbeit, Präsentation der Gruppenarbeit mit Reflexion und Feedback, Diskussion im Plenum, Bearbeitung von Fallstudien und selbstgewählter Projekte sowie Lernvertrag (Anwendungen).
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)