Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Studierende motivieren und aktivieren (halbtägig; Onlinephase)

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Viele Lehrende möchten ihre Studierende gerne mehr in ihre Lehrveranstaltungen einbinden, um sie zu aktivem Lernen anzuregen. Häufig machen sie dann aber die Erfahrung, dass die Studierenden diese Angebote nicht wahrnehmen: Nur wenige Studierende beteiligen sich wirklich, die anderen verkriechen sich weiterhin in "ihrem Schneckenhaus". Hier können Maßnahmen Abhilfe schaffen, die die Studierenden motivieren und ihnen wenig Möglichkeit lassen, sich zu verkriechen. In dieser hochschuldidaktischen Weiterbildungsveranstaltung lernen Sie Maßnahmen und aktivierende Lehrmethoden kennen, die ausgehend von Erkenntnissen aus der Motivations- und Lernpsychologie dazu geeignet sind, Studierende zu aktivem Lernen anzuregen. Sie werden dabei die Möglichkeit haben, eine eigene Lehrveranstaltung zu optimieren oder neu zu konzipieren.
Methode:
Die Veranstaltung findet in Form eines Inverted Classrooms/Flipped Classrooms statt. D.h. als Teilnehmer/in erhalten Sie ca. 4 Wochen vor der Präsenzveranstaltung Zugang zu Informationen, Materialien und Videos rund um das Thema Motivieren und Aktivieren von Studierenden sowie die Aufgabe, mindestens eine konkrete Lehrveranstaltungssitzung zu erarbeiten oder zu überarbeiten. Diese Materialien und die Aufgabe bearbeiten Sie in ca. 3 Stunden (4 AE) selbstgesteuert. In der Präsenzveranstaltung (4 AE) besteht dann die Möglichkeit zur Vertiefung und zum Kollegialen Austausch. Auf diese Weise haben Sie am Ende dieser Veranstaltung mindestens eine konkrete Lehrveranstaltungssitzung, je nach Engagement auch mehrere grundlegend motivierend und aktivierend ausgearbeitet.
Inhalte:
  • Kognitive und motivationale Grundlagen des Lernens
  • Motivationsstrategien
  • Lehrmethoden und Webtools
 
Dauer
0,50 Tage (4 AE)