Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Forschendes Lernen planen, begleiten und unterstützen

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Forschendes Lernen als effektive Methode, um Tiefenlernen anzuregen, gehört aktuell weltweit zu den Buzz-Words pädagogischer und hochschulpolitischer Debatten. Was aber versteckt sich hinter diesem Konzept? Ist es das Humboldtsche Ideal der Einheit von Forschung und Lehre? Geht es lediglich um die Kommunikation unserer eigenen Forschungsergebnisse an die Studierenden?
Diesen Fragen widmet sich der Workshop und denkt über konkrete Umsetzungen in der eigenen Lehre nach. In dieser Planungswerkstatt nutzen wir das Framework zum Forschenden Lernen von Mick Healey & Alan Jenkins. Zunächst werden wir gemeinsam Ihre geplante Lehrveranstaltung darin verorten: sind die Studierenden darin Teilnehmer oder Publikum? Wird der Inhalt von Cutting Edge Research fokussiert oder der Prozess der Forschungsproduktion und mögliche Herausforderungen? Geht es darum, dass Studierende selber existierende Antworten auf Forschungsfragen explorieren oder sollen Studierende eigene Antworten auf solche Fragen finden? Oder sogar eigene Fragen entwickeln?
In wechselnden Teams planen Sie ihre konkrete Lehrveranstaltung und erhalten Feedback vom Dozenten sowie Ihren Peers. Sie berücksichtigen dabei Herausforderungen und etwaige Risiken bei der Umsetzung ihres Projektes. Auf Wunsch der Gruppe können bereits bestehende und implementierte Lehrprojekte zum Forschenden Lernen an der Universität Heidelberg vorgestellt werden.
Ihre im Kurs entstandenen Projekte können Sie als Modul III Arbeiten bei den jeweiligen Arbeitsstellen Ihrer Heimatuniversität anmelden.
Lernziele:
Am Ende des Kurses
  • können Sie das Framework zum Forschenden Lernen von Healey & Alan beschreiben und die eigene Lehrveranstaltung darin verorten.
  • haben Sie einen Planungszyklus exemplarisch durchlaufen und auf Ihr Projekt angewendet.
  • können Sie interdisziplinäre Teamarbeit für die Durchführung eines Lehrprojektes anwenden.
Lehr-Lernaktivitäten:
  • Kurzinput
  • Einzelarbeit
  • Gruppenarbeit
  • Moderierte Diskussion
Voraussetzungen:
  • Modul I sollte abgeschlossen sein
  • Ideen für ein eigenes Lehrprojekt sollten vorhanden sein
  • Offenheit für Werkstattcharakter
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)