Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Sprechen und Auftreten für Frauen

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Die Stimme stellt ein zentrales Arbeitsinstrument für Lehrende dar, denn viele von ihnen müssen täglich vor großen und kleinen Gruppen sprechen - und das unter teilweise ungünstigen akustischen Bedingungen. Weibliche Lehrende sind in diesem Kontext oft unsicher: Wie klingt meine Stimme im Raum, wenn ich laut spreche? Wie kann ich mit der Stimme einen souveränen Eindruck erzeugen? Wie verhindere ich, dass die Stimme unter Stress "hoch geht"? Was kann ich tun, um in langen Blockseminaren stimmlich durchzuhalten?
In diesem Workshop werden stimmtechnische Übungen zu allen Parametern der Sprechstimme vorgestellt und in der Gruppe erlernt. Alles ist speziell auf die Bedürfnisse der Frauen-Stimme zugeschnitten. Dazu gehören Techniken zur Atmung, Artikulation, Tongebung, Sprechtonhöhe, Tragfähigkeit, Betonung; Gestik und Bewegung auf dem Podium. Auf Wunsch kann ihre Anwendung in der Rede vor der Gruppe ausprobiert werden.
Der praktische Anteil in diesem Workshop ist ca. 50%. Die andere Hälfte der Zeit fließt in Inputs zur Stimmphysiologie und Reflexionen. Da Frauenstimmen einer besonders kritischen öffentlichen Bewertung unterliegen, arbeiten wir auch an einer klaren Haltung zu der eigenen Stimme, um als Lehrende selbstsicher aufzutreten.
Lernziele:
Am Ende des Kurses
  • können Sie ein individualisiertes Stimmtrainingsprogramm zur Stärkung und Gesunderhaltung der Stimme anwenden
  • wissen Sie, wie Sie Ihre Stimme unter Stress kontrollieren können
  • kennen Sie die grundlegenden Funktionen der stimmbildenden Organe
  • kennen Sie Techniken, wie Sie in der Lehre Ihre gesprochenen Inhalte mit Gestik unterstreichen können
  • können Sie auf Podien/ vor Auditorien entspannt gehen, stehen und auftreten
  • wissen Sie, wie man professionell betont und dabei ganz natürlich bleibt
  • haben Sie über das Medium Frauen-Stimme als Tool in der Lehre reflektiert
Diese Aspekte können Sie beschreiben und daraus Ideen generieren, wie Sie die neu gewonnen Erkenntnisse in Ihrem Alltag umsetzen können.
Lehr-Lernaktivitäten:
  • Kurzvorträge durch die Workshopleiterin
  • praktisches Stimmtraining im Plenum
  • praktisches Training von Gestik und Bewegung im Plenum
  • Methoden aus der Theaterarbeit zum erfahrungsbasierten Lernen
  • Reflexive Gruppenarbeiten
  • Lehrgespräche im Plenum
  • Nur auf eigenen Wunsch: Transfer der Techniken in eine simulierte Lehrsituation
Voraussetzungen:
  • keine
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)