Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Blended Learning-Konzepte entwickeln (Webinar)

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Lehre in Präsenzsituationen und als E-Learning-Angebot hat in beiden Fällen ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Will man sich als Lehrende und Lehrender für eine Form entscheiden, spielen verschiedene Kriterien eine Rolle: Im Präsenzseminar können offene Fragen direkt geklärt und gemeinsame Gruppen- und Seminardiskussionen "face to face" geführt werden. In einer E-Learning-Veranstaltung können Studierende individuell begleitet werden. Zugleich ist es möglich, dass viele Studierende gleichzeitig interaktiv Wissen aufbauen. Dafür muss allerdings vorher das Lernmaterial sorgfältig erstellt und ggf. medial aufbereitet werden. Ist der Kurs jedoch einmal konzipiert, hat der Lehrende - je nach Konzept - vielleicht sogar weniger Betreuungsaufwand als in Präsenzseminar. Blended Learning verfolgt die Idee, beide Kursformate miteinander zu verbinden und dadurch die Vorteile beider Seiten zu nutzen.
In diesem Kurs eignen Sie sich die Grundlagen dafür an, eine eigene Blended Learning Veranstaltung zu entwickeln und sich für ein konkretes Lernszenario zu entscheiden. Sie erhalten eine technische und methodische Einführung in die Verwendung typischer eLearning-Tools wie Foren oder Chats. Spezifische Anwenderfragen zu bestimmten Lernplattformen wie Ilias oder Moodle können jedoch leider nicht umfassend behandelt werden.
Begleitend zu den ersten drei Sitzungen entwickeln Sie ein Konzept für eine eigene Blended Learning-Veranstaltung und stellen Ihre Planung in der vierten Online-Sitzung vor.
Ziele:
Die Teilnehmenden sollen nach Abschluss des Webinars in der Lage sein,
  • ein Blended Learning-Konzept zu entwickeln
  • ein Szenario dafür auszuwählen
  • einen Kursfahrplan zu erstellen
  • den Arbeitsaufwand für sich und die Studierenden zu planen
  • die geplante Veranstaltung kommunikativ und organisatorisch zu begleiten.
Inhalte:
  • Gestaltung von Blendend-Learning-Szenarien
  • Einsatz von Lernplattformen und virtuellen Seminarräumen
  • Strukturierung und Aufwandschätzung
  • Motivation und Kommunikation in Blended-Learning-Szenarien
Dauer: 16 Arbeitseinheiten
Termine jeweils donnerstags: 09.05./ 23.05./ 06.06./ 27.06.2019; 16:15 bis 17:45 Uhr
Ort: Webinar; ortsunabhängig
 
Dauer
2,00 Tage (16 AE)