Reguläres Training; Präsenz-, Klassenraumtraining, Seminar, Workshop  Design Thinking als kooperativer Lehr-/Lernansatz an der Hochschule

  Beschreibung   Termine   Zurück  
 
Design Thinking ist eine Abfolge von Arbeitsschritten und dazugehörigen (Kreativ-)Methoden, mit deren Hilfe Teams innovative Lösungen für komplexe Fragestellungen entwickeln können. Neben Unternehmen, staatlichen Einrichtungen und NGOs nutzen auch immer häufiger Schulen und andere Bildungseinrichtungen diese ursprünglich aus dem Design stammenden Praktiken und Haltungen, um eine kreative Lernkultur und kooperative Problemlösungskompetenzen unter den Lernenden zu fördern. Auch für Lehrende an Hochschulen bietet Design Thinking ein Set von methodischen und interaktionsbezogenen Anregungen, das sie dabei unterstützt, in produktiver Arbeitsatmosphäre lösungsorientiert und kooperativ mit Studierenden zusammenzuarbeiten.
In der Veranstaltung lernen die TeilnehmerInnen die grundlegenden Elemente und Herangehensweisen des Design Thinking kennen und setzen sich mit geeigneten Anwendungsmöglichkeiten im Kontext der Hochschullehre auseinander. Sie durchlaufen im Team eine sogenannte Design Challenge und entwickeln anschließend im kollegialen Austausch konkrete Anwendungsmöglichkeiten für die eigene Lehre.
 
Dauer
1,00 Tage (8 AE)